Freundeskreis für den Erhalt der

Stiftskirche Petersberg

bei Halle e.V.

Baugeschehen und Mittelbedarf für die große Sanierung



Nach 2000 traten neue Sorgen um den Erhalt der Stiftskirche auf. Die Dächer waren undicht und sind dies teilweise noch immer. Rissbildungen im Mauerwerk, defekte Fenster der Obergaden, verwitterte Giebelabdeckungen aus Sandstein, nicht standsichere Giebelkreuze des Querhauses und im Turm, von Schwamm und Holzschädlingen befallenes und vermodertes Dachgebälk und geschädigte Balken der Decken, ein Absturz eines Dachgebindes über der Nordempore erfordern eine dringende Sanierung zum Erhalt des Baudenkmals von überregionaler Bedeutung.

Die Gesamtsumme für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen bis 2020 beläuft sich auf mehr als eine Million Euro. Dies ist eine große Aufgabe, der sich die Stiftung und der Freundeskreis verpflichtet fühlen.

Laufende und geplante Sanierungsarbeiten



Das Mittelschiff wird 2018 farblich neu gefasst werden. Die Farbbildung der Decke wird der des Ostquerhauses entsprechen. Die Originalbemalung der Decken des 19. Jahrhunderts bleibt in den Seitenschiffen und den Emporen im Turm erhalten. Alle Fenster werden farblich analog der neuen Bemalung im Ostquerhaus gestaltet. Dazu ist derzeit das Mittelschiff eingerüstet. Ein Beleuchtungskonzept ist für die ganze Kirche erarbeitet worden. Mit energiesparenden LED-Leuchten können die Stromkosten wesentlich gesenkt werden. Der Kenotaph im Westturm erhält beidseitig ein kleines Podest, so dass die künstlerisch sehr anspruchsvollen Figuren der Fürstenfamilie der Wettiner Linie gut zu betrachten sind.

Im Südwesten sollen Klappen in die Decken des Turms eingeschnitten werden, um mittels eines dezenten Lastenaufzugs Gegenstände der Kirche, die nicht akut gebraucht werden, in einem Turmlagerraum deponieren zu können. Die beiden äußeren Portale des Ostquerhauses werden 2018 vom Steinmetz überholt. Danach können die bereits restaurierten Torflügel eingesetzt werden. Innere, aufklappbare Gitter lassen im Sommer die Durchlüftung der Kirche zu. Dies ist eine sehr schöne Arbeit eines Handwerkers der Region.

Besichtigungen & Gebete

abgeschlossene Projekte